Solaranlagen für die I ni sini Schulen

Jetzt gibt es Strom auf beiden Schulgeländen: die Kinder können bei großer Hitze im „Wind der Ventilatoren“ lernen und die Lehrer können auch abends noch in der Schule den Unterricht bei Licht vorbereiten. Möglich wurde dies durch engagierte Menschen hier in Deutschland, die einen Antrag auf Fördergelder bei Brot für die Welt gestellt haben.

Eine Präsentation findet Ihr hier.

 

Andachtsimpuls für die Gruppenstunde – Ventilator

Durch die Solaranlagen können in den Klassenräumen die installierten Ventilatoren genutzt werden. Dieser Andachtsimpuls dreht sich um einen Ventilator. Schwerpunkt hierbei ist das gemeinsame Entdecken mit den Kindern.

https://i-ni-sini.de/wp-content/uploads/2019/10/Andachtsimpuls-Oktober-2019-zu-den-Ventilatoren.pdf

Schulstart am 1. Oktober

Am 1. Oktober ging für die Kinder in Mali die Schule wieder los. In dieser Präsentation findet Ihr einen Einblick in den ersten Schultag in Bamako-Niamana. In San konnte die Schule noch nicht eröffnet werden, da es bisher zu wenige Ameldungen gab. Noch laufen die Anmeldungen an den Schulen. Betet bitte mit, dass sich noch weitere Familien für beide Schulen – in Bamako und San – entscheiden.

Ergänzung 7. Oktober: Die Anmeldungen in Niamana laufen weiter gut. Es sind weitere 6 Kinder für den Kindergarten angemeldet worden (jetzt: 16 Kinder) und weitere 6 Kinder für die 1. Klasse (jetzt: 22 Kinder). Auch für die 2. und 3. Klasse gibt es weitere Anmeldungen. In ca. zwei Wochen wird die Anmeldung abgeschlossen sein.

 

 

 

Ein dickes Dankeschön…

… an alle, die für I ni sini spenden. Seit Projektstart sind bis Ende Juli 2019 rund  330.000 € für I ni sini gespendet worden. VIELEN, VIELEN DANK an alle Spender! Es ist einfach wunderbar mit so vielen Kindern, Mitarbeitenden, Gemeinden und  Spendern „quer durch Deutschland“ – im Rahmen des Bundes FeG und der Allianz-Mission – gemeinsam für I ni sini aktiv zu sein und die Malier vor Ort unterstützen zu können.

Herzichen Dank im Namen des gesamten Teams, Claudia Rohlfing

Die Schulhofmauer in San ist fertig!

Anfang Juni reiste unser Projektkoordinator Etienne nach San, um sich die fertiggestellte Schulhofmauer in San anzuschauen. In dieser Präsentation findet Ihr seine Bilder.

Jetzt laufen die Vorbereitungen für den Schulbeginn im Oktober: die Schule startet mit einer 1. Klasse. Gebetsanliegen hierfür sind: Betet bitte für gute Werbung im Ort und in den Gemeinden, dass viele Menschen auf die neue Schule aufmerksam werden. Betet für viele Familien, die ihre Kinder in der Schule anmelden. (Die Anmeldung startet nach dem Sommer im September.) Betet auch für einen guten Direktor und Lehrer für die Schule.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

 

Clip: Einblick in den Schulalltag in Bamako-Niamana

Französisch lernen durch Theaterspielen, Mitrechnen im Matheunterricht… In diesem Clip könnt Ihr einen Schultag in Niamana miterleben:

Bei Vimeo kann das Video auch als Datei heruntergeladen werden. Einfach hier klicken, dann öffnet sich das Video bei Vimeo und dort ist ein Button „Herunterladen“ unter dem Video.

Bald abgeschlossen – die Bauarbeiten an der Schulhofmauer in San

Hier findet Ihr die aktuellen Bilder aus San, von der fast fertigen Mauer.

https://i-ni-sini.de/wp-content/uploads/2019/05/Fortschritt-Bauarbeiten-in-San-Schulhofmauer-Mai-2019.pptx

Bauarbeiten in San

Es wird in San wieder fleißig gearbeitet. Am 8. April begannen die Arbeiten zum Bau der Mauer rund ums Schulgelände. Eine Bilddokumentation des Baubeginns findet Ihr hier: https://i-ni-sini.de/wp-content/uploads/2019/04/Bauarbeiten-in-San-Schulhofmauer-April-2019.pptx 

Der Schulhof in Bamako-Niamana lädt zum Spielen ein…

Im Februar und März 2019 wurde in Bamako-Niamana eifrig auf dem Schulhof gearbeitet. Es hat sich sehr gelohnt, wie Ihr in dieser Präsentation sehen könnt. Die Kinder nutzen die Spielgeräte eifrig und haben viel Spaß beim Spielen. Übrigens: gestaltete Schulhöfe, wie wir sie hier in Deutschland kennen, gibt es in Mali in der Regel nur für den Vorschulbereich. Von daher ist es ein echtes Highlight für die Schule – und natürlich für die Kinder -, Spielgeräte auf dem Schulhof zu haben.