Und plötzlich sind da 80 Kinder!

Vor zwei Jahren haben wir in Niamana mit der ersten Klasse angefangen. Da saßen 14 schüchterne Kinder auf den Holzbänken in dem neuen Schulgebäude und lernten die ersten Buchstaben und das 1×1 – ein Lehrer und eine Miniklasse. Und jetzt, zwei Jahre später ist das hier eine richtige Schule: 3 Klassen und eine Vorschulklasse mit insgesamt 80 Schülern. Die Drittklässler können schon super schreiben und rechnen und die Kinder in der Vorschule singen und spielen und bereiten sich so auf das nächste Jahr vor.

In der Pause rasen alle raus, weil sie auf die Rutsche und die Schaukel wollen, oder auch miteinander Fußball spielen. Ihr müsstet Euch das mal angucken, hier ist richtig was los!

„Ich gehe in die 2. Klasse der „école de l‘unité » in Niamana. Ich gehe gerne in diese Schule, weil meine Eltern mir gesagt haben, dass man hier gut arbeitet. Und die Lehrer sind hier sehr nett.“

So macht Schule Spaß: Nicht 100 Kinder in einer Klasse irgendwo in einem halb zerfallenen Lehmhaus, sondern nur 20 Schüler in guten Klassenräumen und jetzt sogar mit Ventilatoren, denn wenn es draußen 40 °C warm ist, dann hilft so ein bisschen Wind um die Nase schon eine ganze Menge, damit der Kopf kühl genug bleibt zum Lernen.

Ich glaube, wenn Ihr hierhin kommen und mal einen Schultag mitmachen könntet, das würde Euch richtig Spaß machen! Viele Grüße, Karsten Pascher

Hier findet ihr diesen Text als Datei zum Ausdrucken und Vorlesen zur ppt.

In der ppt. ist das Statement der Zweiklässlerin als clip eingebettet: https://i-ni-sini.de/wp-content/uploads/2019/12/I-ni-sini-Und-plötzlich-waren-es-80-Kinder-1.pptx

VIELEN DANK…

… an alle, die für I ni sini spenden. Es sind seit Projektstart bis Ende November 2019 rund  360.000 € für I ni sini gesammelt worden. GANZ HERZLICHEN DANK an, die gespendet haben! Ich freue mich, dass wir mit so vielen Kindern, Mitarbeitenden, Gemeinden und  Spendern „quer durch Deutschland“ – im Rahmen des Bundes FeG und der Allianz-Mission – gemeinsam für I ni sini aktiv sind und die Malier vor Ort so wunderbar unterstützen zu können.

Herzichen Dank im Namen des gesamten Teams, Claudia Rohlfing

Solaranlagen für die I ni sini Schulen

Jetzt gibt es Strom auf beiden Schulgeländen: die Kinder können bei großer Hitze im „Wind der Ventilatoren“ lernen und die Lehrer können auch abends noch in der Schule den Unterricht bei Licht vorbereiten. Möglich wurde dies durch engagierte Menschen hier in Deutschland, die einen Antrag auf Fördergelder bei Brot für die Welt gestellt haben.

Eine Präsentation findet Ihr hier.

 

Kreative Gebetsaktionen fürs Projekt – Teil 8

Ein wichtiger Bereich von unserem Kinder helfen Kindern Projekt, ist die Arbeit vor Ort im Gebet zu unterstützen. Diese sind wertvolle, gut investierte Zeiten.  Hier findet Ihr aktuelle Gebetsanliegen und Ideen, auf kreative Weise in Euren Kindergruppen zu beten.

Die Gebetsanliegen zum Ausdrucken findet Ihr hier: https://i-ni-sini.de/wp-content/uploads/2019/10/I-ni-sini-Kreative-Gebetsstationen-Teil-8-Gebetsanliegen-zum-Ausdrucken.docx

 

Andachtsimpuls für die Gruppenstunde – Ventilator

Durch die Solaranlagen können in den Klassenräumen die installierten Ventilatoren genutzt werden. Dieser Andachtsimpuls dreht sich um einen Ventilator. Schwerpunkt hierbei ist das gemeinsame Entdecken mit den Kindern.

https://i-ni-sini.de/wp-content/uploads/2019/10/Andachtsimpuls-Oktober-2019-zu-den-Ventilatoren.pdf

Schulstart am 1. Oktober

Am 1. Oktober ging für die Kinder in Mali die Schule wieder los. In dieser Präsentation findet Ihr einen Einblick in den ersten Schultag in Bamako-Niamana. In San konnte die Schule noch nicht eröffnet werden, da es bisher zu wenige Ameldungen gab. Noch laufen die Anmeldungen an den Schulen. Betet bitte mit, dass sich noch weitere Familien für beide Schulen – in Bamako und San – entscheiden.

Ergänzung 7. Oktober: Die Anmeldungen in Niamana laufen weiter gut. Es sind weitere 6 Kinder für den Kindergarten angemeldet worden (jetzt: 16 Kinder) und weitere 6 Kinder für die 1. Klasse (jetzt: 22 Kinder). Auch für die 2. und 3. Klasse gibt es weitere Anmeldungen. In ca. zwei Wochen wird die Anmeldung abgeschlossen sein.

 

 

 

I ni sini Hausrallye

Nicht nur für Pfadfinder – Ablauf einer Gruppenstunde zum Leben in Mali

Eine Pfadfindergruppe hat den folgenden Spiel- und Aktionsablauf rund um das „Leben in Mali“ erstellt und mit viel Freude durchgeführt. Warum nicht auch mal im Sommer mit den Kindern des Kindergottesdienstes ein „Outdoor-Programm“ durchführen?

https://i-ni-sini.de/wp-content/uploads/2019/06/Pfadfinderstunde-Leben-in-Mali.pdf

Die Schulhofmauer in San ist fertig!

Anfang Juni reiste unser Projektkoordinator Etienne nach San, um sich die fertiggestellte Schulhofmauer in San anzuschauen. In dieser Präsentation findet Ihr seine Bilder.

Jetzt laufen die Vorbereitungen für den Schulbeginn im Oktober: die Schule startet mit einer 1. Klasse. Gebetsanliegen hierfür sind: Betet bitte für gute Werbung im Ort und in den Gemeinden, dass viele Menschen auf die neue Schule aufmerksam werden. Betet für viele Familien, die ihre Kinder in der Schule anmelden. (Die Anmeldung startet nach dem Sommer im September.) Betet auch für einen guten Direktor und Lehrer für die Schule.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!