Radfahren für Mali am 23. Juni in Weidenhausen

Auf der Seite unseres I ni sini – Partners, der Allianz – Mission entdeckt: 6. Radfahren für Mali am 23. Juni 2019

„Radfahren für Mali e.V.“ ist ein Verein, der durch Fahrradfahren sozialdiakonische und missionarische Projekte im Entwicklungsland Mali, einem der ärmsten Länder der Welt, unterstützt.

In diesem Jahr findet die Aktion am Sonntag, dem 23.06.2019 ab 8:30 Uhr statt. Es werden mehrere hundert Radfreunde erwartet, die so viele Spenden wie möglich einfahren. Alle eingefahrenen Spenden kommen zu 100% AM-Projekten zugute. Ein Projekt, für das Radgefahren wird, ist die Brunnenbohrung auf dem Schulgelände in Bamako-Niamana.

Die Beschreiung aus dem Projektflyer: BRUNNENBOHRUNG – sauberes Trinkwasser für viele Menschen• Im Stadtviertel Niamana, nahe der Hauptstadt Bamako, ist die Frischwasserversorgung extrem schwierig. Konventionelle Brunnen geben aufgrund des niedrigen Grundwasserspiegels gerade in der Trockenzeit kaum noch (trinkfähiges) Wasser. • Auf dem vorhandenen Grundstück könnte die Tiefbohrung sofort begonnen werden. Derzeit lässt die Gemeinde Trinkwasser, auf Eselskarren, in Kanistern – gegen Bezahlung – herankarren. • Auch die Kinder der christlichen Schule wären dauerhaft mit Frischwasser versorgt. Derzeit müssen sie – bei Temperaturen, die über 40° Grad liegen können – jeden Schluck Wasser von daheim mitbringen. • Eine Tiefbohrung mit einer Pumpe könnte auch die Nachbarschaft mit reinem Wasser versorgen. Das Frischwasser soll gegen einen kleinen Geldbetrag abgegeben werden, damit auch die Instandhaltung der Brunnenanlage gewährleistet ist. Gesamtkosten: 8.700 Euro

Mehr Infos zur Aktion am 23. Juni: https://radfahrenfuermali.de/6-radfahren-fuer-mali/

https://www.allianz-mission.de/