Abschlussfest der ersten Klasse in Bamako Niamana

Am 23. Juni wurde in der Schule kräftig gefeiert: der Abschluss des ersten Schuljahres, denn am 30. Juni beginnen die Ferien. Eingeladen waren nicht nur die Kinder mit ihren Familien, sondern auch Nachbarn und Interessierte. Nicht nur Essen und Spielen standen auf dem Programm;  es wurde u.a. auch darüber informiert, wie die nächsten Schritte der Schule aussehen werden. (siehe auch Bericht über den 2. Bauabschnitt in Bamako Niamana)

Etienne hat uns zwei Rückmeldungen von Eltern ins deutsche übersetzt:

„Wir sind sehr zufrieden mit der Qualitat des Unterrichts. Wir danken dem Lehrer für seinen Mut und seine Liebe zu unseren Kindern. Mein Kind kann die Nummern von o bis 20 zählen.Wir bitten die Leiter der Schule, die Anstrengungen zu verdoppeln, um mehr Lehrer für andere Klassen zu haben.“

„Ich hatte mein Kind in einer anderer Schule bis Oktober angemeldet. Drei Monate später kann mein Kind nicht lesen. Aber als das Kind zur „Einheit“ kam, sah ich einen grossen Unterschied. Ich habe festgestellt, dass das Niveau des Kindes gestiegen ist. Es kann jetzt das Alphabet lesen und schreiben. Es kann auch die Körperteile nennen, sich und ihre Schule vorstellen. Es gab mir mehr Vertauen.“

– Anmerkung: Die Kinder lernen im ersten Schuljahr ja nicht nur Lesen und Schreiben etc., sondern müssen auch die Schulsprache, Französisch, komplett lernen.

Hier findet ihr eine Powerpoint mit Bildern von dem Fest und Eindrücken aus dem ersten Schuljahr.